5 Lauf Carrera DTM Cup

 

Hallo ,

es war mal wieder soweit. Der fünfte lauf bei der Carrera DTM Rennserie stand an. Wir waren dieses mal 10 Fahrer, wobei dieses mal 2 Gastfahrer dabei waren.

Der erste Gastfahrer war unsere Ölkanne Wolfgang, der angst hatte das seine schrauben am Auto beim lösen abreißen ( Auto war etwas eingerostet vom langen rum stehen )!!!!! Aus diesem Grund musste er mit seinem eigenen eingeölten Motor mit fahren.

Der zweite Gastfahrer war unserer noch etwas unerfahrene Eugene, der das Rennen nutzte um seinen GT Wagen für das nächste Carrera GT Rennen abzustimmen. Wobei sein Mechaniker keine gute Figur machte!!!! Er schaffte es im ganzen Rennen nicht, das Auto vernünftig hin zu bekommen. Weswegen Eugene mehr neben der strecke lag, als auf der Bahn, was natürlich im Fahrerlager zu kleinen Diskussionen führte. Das Qualifying lief wie erwartet. Außer bei Michael, der vor dem Rennen meinte einen anderen Regler aus zu probieren, was natürlich voll in die Buchse ging und damit nur in der zweiten Gruppe gelandet ist. Einer wusste dann im Rennen, ob es Unvermögen war, der ärger über sein verpasstes Qualifying, oder die vielen Terrors im ersten Durchgang. Was er aber wohl selber nicht wusste, woran es dann lag. Er war zwar der schnellste im Feld, aber am ende auch mit den meisten Terrors, so das es nur zum 6 Platz reichte. Also am ende war es dann wohl nur eigene Dummheit!!!!

Nur Lukas (7 Platz) und Rolf (8Platz), konnte Michael hinter sich lassen. Die beide aber ein gutes und vor allem Lukas ein Terror freies Rennen fuhren. Lukas hatte kurzer Hand den Mechaniker gewechselt, wodurch er endlich mal eine solide Einstellung an seinem Auto hatte. Gerd der am ende fünfter wurde, fuhr für sich wieder ruhiges Rennen und war damit sehr zufrieden.

So wie Klaus, der mit seinem 4 Platz am ende auch sehr zufrieden war und damit sein bestes Ergebnis in dieser Rennserie war. Aber es hätte auch mehr sein können, nämlich seine erste Medaille, wenn er nicht zu vorsichtig am ende gefahren wäre.

Denn Jorre, der am Anfang über den Motor, die Bahn und sich über sich selber am zweifeln war, wurde mir nur einem knappen Meter dritter.

Zweiter wurde Schotti!!! Mit ein paar Sticheleien wollte Michel, Schotti etwas nervös machen. Was Schotti aber weiter anspornte. „Für dich reicht es heute alle male“ warf Schotti, Michael nur entgegen.

Erster wurde dieses mal ohne mühe unser Andreas. Der in Richtung seiner größten Konkurrenten provokativ betonte, das er schon seine Reifen für das nächste Rennen schonen würde. Diese Kampfansage ist in Richtung Konkurrenz angekommen. Michael hat schon in einem Einzel Gespräch angekündigt, alles zu geben, um Andreas von seinem Thron zu stoßen.

Daher können wir uns auf ein spannendes nächste Rennen freuen, den auch die anderen haben die Kampfansage von Andreas im Hinterkopf.

Also bis zum nächste DTM Rennen.